Auswahlkriterien

Auswahl- und Annahmekriterien
Die Anzahl der Betreuungsanmeldungen ist in den letzten Jahren stetig angestiegenen, so dass wir im Schuljahr 2008/2009 räumliche wie personelle Grenzen erreicht haben. Für die zukünftigen Schuljahre rechnen wir wieder mit einer mindestens gleich hohen, wenn nicht sogar höheren Anzahl von Anmeldungen. Aufgrund dieser Erfahrungen und Prognosen müssen wir zur Aufrechterhaltung einer geordneten Betreuung die Anzahl der insgesamt angemeldeten Schülerinnen und Schüler für das Schuljahr 2010/2011
auf maximal 80 Kinder begrenzen. Bei dieser Begrenzung ist dennoch sichergestellt, dass wir wie in der Vergangenheit auch auf im Laufe eines Schuljahres eintretende besondere Härten oder plötzliche familiäre Veränderungen im Einzelfall reagieren können.
Wir bitten um Verständnis, dass wir infolge der Begrenzung das System der Anmeldung zur Schulbetreuung verändern mussten. Wie bisher sind die Schülerinnen und
Schüler jeweils für ein neues Schuljahr zur Betreuung anzumelden. Neu ist, dass wir jede einzelne Annahme zur Betreuung vor Beginn des neuen Schuljahres (Beginn jeweils am 01.08. des Kalenderjahres) schriftlich bestätigen oder ablehnen werden. Abgelehnte Anmeldungen kommen auf eine Warteliste. Die Erstanmeldung für Ihr Kind muss deshalb bereits spätestens bis zum 30.06.2010 bei uns eingegangen sein, damit wir die Annahme anhand der von uns aufgestellten Auswahlkriterien rechtzeitig
vor Beginn der Sommerferien überprüfen können. Bei der Aufstellung dieser Auswahlkriterien war für uns zunächst der Grundgedanke der Schulbetreuung maßgebend, nämlich vor allem berufstätigen Eltern verlässliche „Schulzeiten“ anzubieten. Außerdem war dem Umstand Rechnung zu tragen, dass jüngeren
Kindern eher eine Betreuung zu garantieren ist als älteren. Daraus haben wir folgendes Auswahlsystem entwickelt, das wir auch im Schuljahr 2010/2011 anwenden werden: Aus den eingegangenen Anmeldungen wird ein Pool 1 sämtlich berufstätiger und ein Pool 2 nicht berufstätiger Eltern bzw. der Familie zuzurechnender Erwachsener gebildet. Bevorzugt werden zunächst die Anmeldungen des Pool 1 geprüft und angenommen, wobei die Kinder der 1. Klassenstufe Vorrang vor denjenigen der 2. Klassenstufe usw. erhalten. Danach werden die Anmeldungen des Pool 2 entsprechend geprüft. Im Falle
angenommener Anmeldungen werden Geschwisterkinder wiederum bevorzugt angenommen. Wir versprechen uns von diesem System eine interessengerechte und faire Annahmepraxis.
Aufgrund dieses Auswahlsystems hat sich auch der Umfang der im Rahmen der Anmeldung abzugebenden Erklärungen etwas erweitert, nämlich um die Angaben zur Anzahl der im jeweiligen Haushalt lebenden „Eltern“ und deren Berufstätigkeit, die nachzuweisen ist. Näheres können Sie der Anlage 1 zur Schulbetreuungsanmeldung 2010/2011 entnehmen, der auch vorbereitete Formulare zum Nachweis der Berufstätigkeit beigefügt sind. Da sich die häuslichen Gegebenheiten im Laufe eines
Schuljahres ändern können, haben wir schließlich eine weitere Erklärung zur Schulbetreuung zum 2. Schulhalbjahr eingeführt, die ebenfalls den Anmeldungsformularen beigefügt ist und die selbsttätig seitens der Eltern innerhalb des angegebenen Zeitraums bei der Betreuung einzureichen ist. Hierdurch möchten
wir überprüfen können, ob sich an den Prioritäten der Anmeldungen Änderungen ergeben haben, auf die wir im Sinne der Auswahlkriterien reagieren sollten.
Unabhängig davon hoffen wir natürlich, dass wir auch bei Anwendung dieses Auswahlsystems nach wie vor allen angemeldeten Kindern einen Betreuungsplatz geben können.

 

Zurück zur Betreuungsseite